Über uns

Wir stellen uns vor

„Hilfe für verletzte Kinder-Seelen“ wurde im Februar 2017 als Verein gegründet mit dem Ziel, trauernden und durch den Tod eines nahestehenden Angehörigen traumatisierten Kindern und Jugendlichen in ihrer schweren Lebenssituation beizustehen. Die Eintragung erfolgte in das Vereinsregister des Amtsgerichts Recklinghausen VR 2849.

Die Stadt Recklinghausen hat uns im März 2022 als Träger der freien Jugendhilfe gem. § 75 SGB VIII anerkannt.

Im August 2022 wurde „Hilfe für verletzte Kinder-Seelen e.V.“ in eine gemeinnützige GmbH umgewandelt und ist eingetragen beim Amtsgericht Recklinghausen HRB 9196.

Das Finanzamt Recklinghausen hat „Hilfe für verletzte Kinder-Seelen gGmbH.“ als gemeinnützig und mildtätig anerkannt. Insofern sind wir berechtigt, Zuwendungsbestätigungen (Spendenquittungen) sowohl für Geld- als auch für Sachspenden auszustellen.

Seit dem 1.1.2021 reicht für Spenden und Mitgliedsbeiträge unter 300 Euro ein vereinfachter Nachweis gegenüber dem Finanzamt. Als vereinfachter Nachweis gilt: ein einfacher Kontoauszug, eine Buchungsbestätigung der Überweisung oder ein Einzahlungsbeleg. Wenn Sie es wünschen, stellen wir Ihnen aber auch gern unter diesem Betrag eine Zuwendungsbestätigung aus.

Die gemeinnützige GmbH finanziert ihre Angebote ausschließlich über Spenden. Eine staatliche Förderung bzw. Förderung durch öffentliche Hand erhält die Kinder-Trauerarbeit nicht.

Wir sind Mitglied im:

Spenden

Der Verein “Hilfe für verletzte Kinder-Seelen e.V.” finanziert sich ausschließlich durch Spenden. Wir freuen uns daher sehr über Ihre Unterstützung:

Empfänger:
“Hilfe für verletzte Kinder-Seelen e.V.”
IBAN: DE16 4266 1008 5117 5118 00
BIC: GENODEM1MRL

Oder direkt per Paypal spenden:

Unsere Gesellschafter

Anna Pein

Initiatorin & Leitung von “Hilfe für verletzte Kinder-Seelen”

Anna Pein

Fachberaterin für Psychotraumatologie (DIPT), Familien-Trauerbegleiterin und in der Psycho-Sozialen-Notfall-Versorgung (PSNV) ausgebildet.

Anna Pein leitet zudem die Kinder-Trauergruppen und besucht bei Bedarf betroffene Kinder / Familien zu Hause.

Bereits seit 2009 begleitet sie Kinder und ihre Angehörigen in ihrer Trauer und berät traumatisierte kleine und große Menschen. Aus dieser Erfahrung heraus ist ihr erstes Kinderbuch „Opas kleiner Garten“ (ISBN 978-3000406881) entstanden. Darin schildert Anna Pein einen Ort, an dem Trauer gelebt werden darf, um nicht zu vergessen, um durch Erinnerungen den Verstorbenen wert zu schätzen. Die Geschichte beruht auf eine wahre Begebenheit und soll aufmerksam machen.

Anmerkung: Das Buch ist nicht mehr über den Buchhandel erhältlich! Es ist ausschließlich nur noch über mail@verletzten-kinderseelen-helfen.de zu bestellen.

Das Sorgentelefon “Oskar” in Trägerschaft des Bundesverbandes Kinderhospiz e.V. ist unter konzeptioneller Mitarbeit von Anna Pein entstanden.

Matthias Heemeyer, LL.M.

Rechtsanwalt

“In meinem persönlichen Umfeld habe ich die Trauerarbeit mit Kindern kennen und schätzen gelernt. Dabei wurde mir bewusst wie wichtig es ist Kinder zu unterstützen, die den Verlust eines Elternteils verkraften müssen.
Ich setze mich gern ehrenamtlich für diese vom Schicksal so hart getroffenen Kinder ein. Egal ob als Anwalt oder Privatmensch.”

Mehr zu seiner Tätigkeit und seiner Kanzlei erfahren Sie auf:
www.anwaltskanzlei-heemeyer.de

Jetzt Kontakt aufnehmen