Kinder trauern anders.

Wie wir helfen …

Angebote für Angehörige

Zeitgleich zu den Kinder-Trauergruppen werden Gesprächsrunden für die begleitenden Angehörigen angeboten. Zum einen möchten wir, dass die Bezugspersonen für die Kinder während der Trauergruppen in der Nähe sind und zum anderen bieten die Gesprächsrunden die Möglichkeit, sich in einem geschützten Rahmen auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen, um sich auch wieder Kraft für den Alltag zu holen.  


Einzelberatung

Einzelberatungen/-gespräche bieten wir als Ergänzung bei ganz persönlichen Problemen für trauernde Kinder und Jugendliche bzw. ihren Familien (auch Großeltern / weitere Familienangehörige sind gemeint) an. 

Beratungen und Gespräche bieten wir auch den Betroffenen, die nicht an den Trauergruppen teilnehmen möchten.

 

Dies gilt auch für Institutionen wie Kindergarten, Schulen, Arbeitgeber, Behörden, …

Notfall-Hilfe

Manchmal ist schnelle Hilfe erforderlich, wenn Kinder und Jugendliche oder deren Familien mit der Schwere eines Todesfalles überfordert sind. Die Notfall-Hilfe kann geleistet werden, wenn z.B. ein Suizid in der Familie geschehen ist oder die Nachricht eines plötzlichen Unfalltods verkraftet werden muss. Unsere Notfall-Hilfe bietet auch Beratung und Beistand für trauernde Kinder und Jugendliche während des Beerdigungsprozesses und begleitet Kinder und Jugendliche beim Abschied nehmen in Bestattungs- oder Krankenhäuser. 

 

Die Notfallhilfe erhalten Sie von Anna Pein, Fachberaterin für Psychotraumatologie und in der Psycho-Sozialen-Notfall-Versorgung (PSNV-DRK) ausgebildet.



Weitere Infos zu unseren Angeboten finden Sie in unserem Flyer:

"Dein lieber Mensch ist gestorben." & "Mein Kind weint gar nicht."

Angebote und Informationen für betroffene Kinder, Jugendliche und Eltern

Download
DOWNLOAD: Flyer Angebote und Informationen für betroffene Kinder, Jugendliche und Eltern
VKS_Flyer_Angebote_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 756.1 KB